Dienstag, 21. Oktober 2014

Draußen vor der Tür.

Darf ich vorstellen? Der wohl ungemütlichste und am-ungeliebtesten-aussehende Teil eines Hausflures aller Zeiten.


Da musste dringend etwas passieren. Praktischerweise bin ich ohnehin gerade am Ausmisten und wusste nicht so wirklich, wohin mit den ganzen alten VHS-Videokassetten.

Also her mit der Heißklebepistole und immer schön zwei und zwei zusammenkleben.


Im nächsten Schritt die Zweier-Packungen zu kleinen Kästen verkleben - theoretisch könnte man die jetzt sogar so schon als Regal an die Wand hängen - aber das war ja nicht mein Plan. Ich habe die Kassetten so angeordnet, dass die Oberseite nach außen zeigt, das ist aber Geschmacksache.


Zu guter letzt drei der Kästen übereinanderkleben und fertig ist der Schirmständer. Das Schuhregal ist nach dem selben Prinzip entstanden.



Neudeutsch nennt man das jetzt wohl "upcycling". Wie auch immer, vielleicht fühlt sich ja der/die ein oder andere nun inspiriert, sich endlich mal von der alten Videosammlung zu trennen - denn hey, die meisten richtig alten Kassetten funktionieren doch eh nicht mehr. ;-)

Verlinkt bei creadienstag und der Oktober-Version vom Upcycling-Dienstag.

Kommentare:

  1. Super Idee! Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Ich hab hier auch noch eine Bananenkiste voll mit dem Plastikschrott rumzuliegen ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schöne Idee :)
    Ganz liebe Grüße, Anna von Silver Line :)

    http://anna-silver.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal eine super geile Idee!
    Leider hab ich keine VHS mehr. :-(

    LG Sylvia
    atelier-waldfee.de

    AntwortenLöschen