Mittwoch, 18. Februar 2015

Turnbeutel für einen Feuerwehr-Fan

Das Tochterkind war auf ihren ersten Kindergeburtstag eingeladen. Eine spannende Sache - nicht nur für das Geburtstagskind. Die beiden kennen sich schon aus der Krabbelgruppe und machen neben anderen Freizeitaktivitäten auch zusammen "Sport" (wenn man Mutter-Kind-Turnen so nennen kann).

Natürlich durft das passende Geschenk nicht fehlen. Allerdings finde ich es gar nicht so einfach, etwas sinnvolles für einen Zweijährigen zu finden. Die Betonung liegt hier auf "sinnvoll". ;-) Erfahrungsgemäß werden die Zwerge ohnehin schon von allen Seiten mit Süßigkeiten überschüttet, in die Kerbe muss ich nicht auch noch reinhauen. Spielzeug ist auch mehr als genug da, das war auch einem dezenten Hinweis der Mama zu entnehmen. ;-) Also was jetzt? Einen Einkaufsgutschein für Kinderkleidung? Für die Eltern sicher nett, für den kleinen Jungen aber irgendwie doof.

Da fiel mir der Feuerwehrstoff ins Auge, den ich vor einigen Monaten am Restetisch ergattert hatte. Der Kleine ist riesiger Feuerwehr-Fan. Also ran an die Maschine und einen Turnbeutel nähen - das liegt ja beim gemeinsamen Hobby irgendwie nahe.

Auf der einen Seite ist eben erwähnter Feuerwehr-Stoff zu sehen, auf der andere strapazierfähiges, weißes Leinen. Die Kordel lässt sich auf jede beliebige Länge kürzen.

Leider erkennt man die schönen, leuchtenden Farben nicht so gut auf den Bildern. Mein Handy samt Kamera lag zu dem Zeitpunkt in den letzten Zügen.

Stuhl und Tisch sind übrigens kleine Kindermöbel vom Möbelschweden. Da ich an dem Abend zu faul war, meinen Nähtisch aufzubauen, dachte ich mir, ich kann das ja gerade kurz am Kindertisch machen. Das war eine selten doofe Idee. Aber immerhin, ich habe es mal ausprobiert.^^



Verwendete Materialien:
Der Turnbeutel ist für den Zwerg zwar noch etwas groß, aber dafür passt eine ganze Menge rein. Und damit es als Geschenk noch etwas mehr hermacht, habe ich noch eine große Tüte Brezelchen reingepackt.

 Was verschenkt ihr denn so an zum zweiten Geburtstag?

Verlinkt bei Kiddikram.

* Es handelt sich um Affiliate-Links.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen